PC-Interface zu SOV (Fahrzeugseite)

Finden Sie hier eine erweiterte Beschreibung, die Steckerbelegung und Hilfe zur Diagnose!

Beschreibung

  • Zum Anschließen der PC-Schnittstelle an die SOV-Steckdose an der Fahrzeugseite.
  • Zum Anschließen der PC-Schnittstelle an das ISO7638-Diagnoseschnittstellenkabel (Siehe Link) (nur EB +).
  • Je nachdem, ob es direkt am Steuergerät (Haldex CAN - ISO11898) oder zwischen LKW und Anhänger (ISO11992) angeschlossen wirdliegt eine unterschiedliche Spannung auf dem Kommunikationsbus (ISO11992 = 24V, ISO11898= 5 V). Siehe spezifische Diagnose unten für den Sub-D 25 Stecker.
  • Kabelmantel: PUR

SUB-D 25-Poliger Stecker

DB25 plug.png

Pin Beschreibung Farbe Querschnitt (mm2)
25 B+ Rot 0,75
22 B- Blau 0,75
16 CAN High Grün 0,75
15 CAN Low Gelb 0,75

 

SOV-Framatome-Stecker

SOV plug.png

Pin Beschreibung Farbe Querschnitt (mm2)
1 B+ Rot 0,75
2 CAN High Grün 0,75
3 CAN Low Gelb 0,75
4 B- Blau 0,75

Diagnose

ISO11992 - Nur SUB-D 25 !

Die ISO11992 ist eine obligatorische Verbindung zwischen Lastkraftwagen und Anhängern. Mehrere Nachrichten werden von beiden Seiten an die andere gesendet.

Diese Kommunikation wird auch zu Diagnosezwecken verwendet. In der ISO7638-Verbindung werden Pin 6 und 7 für diesen Kommunikationsbus verwendet (CAN High und CAN Low).

Testpunkte Bedingung Erwarteter Wert Gemessener Wert Bemerkungen
25 / 22 Zündung EIN B+  

Wenn der gemessene Wert unter B + liegt (Spannungsabfall), kann dies auf einen Widerstand in der Verkabelung hinweisen.

Nächste Schritte :

  • Überprüfen Sie die Steckverbindungen auf Oxidationsspuren
  • Überprüfen Sie die Spannungsversorgung der Zugmaschine 
  • Überprüfen Sie den Durchgang der Leitungen mit einem Ohmmeter. (R < 5 Ω  für korrekten Betrieb) 
16 / 22 Zündung EIN

CAN High liegt bei 2/3 von B+

Normalerweise zwischen 12V und 18V

 

Der erforderliche Wert hängt von der Belastung des CAN-Busses ab (Nachrichtenmenge, Innenwiderstand des Steuergeräts)

Nächste Schritte :

  • Überprüfen Sie die Steckverbindungen auf Oxidationsspuren
  • Überprüfen Sie den Durchgang der Leitungen mit einem Ohmmeter. (R < 5 Ω  für korrekten Betrieb) 
15 / 22 Zündung EIN

CAN low liegt bei 1/3 von B+

Normalerweise zwischen 6V und 10V

 

Der erforderliche Wert hängt von der Belastung des CAN-Busses ab (Nachrichtenmenge, Innenwiderstand des Steuergeräts).

Nächste Schritte :

  • Überprüfen Sie die Steckverbindungen auf Oxidationsspuren
  • Überprüfen Sie den Durchgang der Leitungen mit einem Ohmmeter. (R < 5 Ω  für korrekten Betrieb)

 

Diagnose

ISO11898 - Nur SUB-D 25 !

Der Haldex Can Bus verwendet 4 Adern, 2 für die Spannungsversorgung, 2 für die Kommunikation (CAN High und CAN Low). 

Er kann für ECU-Erweiterungen, Diagnose oder Telematik verwendet werden.

 

Vergewissern Sie sich vor Beginn der Überprüfungen, dass Sie die CAN-Bus-Anordnung des Fahrzeugs kennen. Abhängig von den montierten Steuergeräten können Sie Splitterkabel und Verlängerungskabel finden, um das gesamte Netzwerk miteinander zu verbinden.

Beginnen Sie in der Praxis immer damit, den CAN Bus von einem Ende zum Steuergerät (EB + oder U-ABS) zu prüfen, und überprüfen Sie dann erneut die verschiedenen Kabel oder Splitterkabel separat.

Testpunkte Bedingung Erwarteter Wert Gemessener Wert Bemerkungen
25 / 22 Zündung EIN  B+  

Wenn der gemessene Wert unter B + liegt (Spannungsabfall), kann dies auf einen Widerstand in der Verkabelung hinweisen.

Nächste Schritte :

  • Überprüfen Sie die Steckverbindungen auf Oxidationsspuren 
  • Überprüfen Sie den Durchgang der Leitungen zwischen Anschlussbox/Steckverbindungen und dem Steuergeräte-Stecker mit einem Ohmmeter. (R < 5 ΩfürkorrektenBetrieb)
16 / 22 Zündung EIN

0V < V < 5V

 

Die (durchschnittliche) Spannung der CAN-Hi Leitung liegt bei 2,5V (gemessen mit dem Multimeter)

Nächste Schritte :

  • Überprüfen Sie die Steckverbindungen auf Oxidationsspuren 
  • Überprüfen Sie den Durchgang der Leitungen zwischen Anschlussbox/Steckverbindungen und dem Steuergeräte-Stecker mit einem Ohmmeter. (R < 5 ΩfürkorrektenBetrieb)
15 / 22 Zündung EIN  0V < V < 5V  

Die (durchschnittliche) Spannung der CAN-Lo Leitung liegt bei 2,5V (gemessen mit dem Multimeter)

Nächste Schritte :

  • Überprüfen Sie die Steckverbindungen auf Oxidationsspuren 
  • Überprüfen Sie den Durchgang der Leitungen zwischen Anschlussbox/Steckverbindungen und dem Steuergeräte-Stecker mit einem Ohmmeter. (R < 5 ΩfürkorrektenBetrieb)
Menü