EOLT - End-Of-Line Testauswahl

EOLT - End-Of-Line Testauswahl

EOLT - Prüfungen auswählen .JPG

  • Name des Bedieners:
    Der EOL-Test ist sehr wichtig und sollte nur von geschulten Personen durchgeführt werden. Der Name des Bedieners wird im EOL-Bericht gespeichert. Der Standardbenutzername kann in den DIAG+-Einstellungen auf einfache Handhabung eingestellt werden.
  • Sensor-Tests:
    Zeigt den Ausgang des Raddrehzahlsensors an, bei EB+ standardmäßig als Teil des nächsten Tests deaktiviert.
  • Sensor-Modulator-Tests:
    Die Erfassung der Radgeschwindigkeit führt zur Bremsung auf dem entsprechenden Kanal.
  • EBS-Drucktests:
    Pneumatischer Bedarfsdruck muss entsprechenden Förderdruck erzeugen.
  • EBS-Druckprüfungen:
    EB+ führt Drucktests entsprechend der parametrierten Werte durch.
  • EB+ Soft Docking:
    Ultraschall-Sensorposition, akustische Warnung und LED-Begrenzungsleuten-Test.
  • Warmlampen- und AUX-Tests:
    Auch Stability-Sensor-Kalibrierung und Drehzahl-/Last-/Bremsdruck-Simulation.
  • Dichtheitsprüfungen:
    Dichtheitsprüfung der  Luftfederung und des Bremssystems, Schwellenwerte in DIAG+-Einstellungen einstellbar.
  • Pause zwischen den Prüfungen:
    Wenn aktiviert, muss der Benutzer den nächsten Testschritt bestätigen.

Hinweis: Die Änderung der Testvorauswahl durch den Benutzer kann in den DIAG+-Einstellungen deaktiviert werden.